Olaf Bongwald

CEO, Valmet Automotive Group

Valmet Automotive: The fast lane to future vehicles

2017 hat Valmet Automotive Group (VA) seine neue Zukunftsstrategie aufgesetzt. Zur Umsetzung hat man das Global Management Team mit Olaf Bongwald an der Spitze im Prinzip komplett neu aufgestellt.

Ziel ist, fußend auf den starken Säulen Manufacturing und Tier 1-Supplier im Bereich Dachsysteme, den Mobilitätswandel zu nutzen und VA zum Komplettanbieter der Elektromobilität zu machen – also vom Engineering bis letztlich zur Volumenfertigung der Fahrzeuge. Innerhalb dieser Gesamtzielsetzung spielt das Batteriesystem eine zentrale Rolle.  Im Bereich Batteriemanagement, Integration des Systeme in FZ und Bau der Elektrofahrzeuge lautet die strategische Zielsetzung: Tier 1.

Was VA vom Wettbewerb unterscheidet: es gibt bereits tiefgreifende Erfahrung im Manufacturing von E-Fahrzeugen. So wurde bei VA der elektrische Kleinwagen Think gebaut, ebenso der Fisker Karma, zudem war VA bei zahlreichen E-Projekten beteiligt.

Aktuell befindet sich das erste Batteriewerk von VA in Salo/Finnland im Bau und wird im Herbst 2019 mit der Serienfertigung beginnen, ebenfalls im Herbst eröffnet VA am Standort Bad Friedrichshall das erheblich erweiterte Batterietestlabor.

Vita

Olaf Bongwald ist seit Juli 2018 CEO der Valmet Automotive Group. Seither treibt der 52-jährige Topmanager die Umsetzung der neuen Unternehmensstrategie voran: Fußend auf seiner starken Position als einer der weltweit führenden Auftragsfertiger, Tier-1 Systemlieferant von Dachsystemen und gefragter Engineering-Dienstleister in der Autoindustrie, weitet Valmet Automotive sein Geschäftsportfolio auf Elektromobilität und Batterielösungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge aus. Bongwald kam von American Axle zu Valmet Automotive. Dort war der Maschinenbauingenieur President von AAM Driveline Europe und in dieser Rolle weltweit verantwortlich für die Sparten Global Electric Drive und Hybrid Drive. Zuvor war er 18 Jahre für Magna tätig und hatte dort verschiedene Führungspositionen inne. So war Bongwald weltweit für Magna Electronics verantwortlich und Mitglied im Managementteam bei Magna Powertrain.

Über Valmet Automotive

Die Valmet Automotive Group ist einer der größten Fahrzeug-Auftragsfertiger der Welt, Tier-1 Systemlieferant im Bereich Roof Systems und wichtiger Entwicklungspartner für die globale Automobilindustrie. In der strategischen Weiterentwicklung fokussiert sich die Valmet Automotive Group auf Elektromobilität und Batteriesysteme. Die Aktivitäten in der Gruppe gliedern sich in die vier Business Lines Manufacturing, Engineering, EV-Systems und Roof & Kinematic Systems.  Seit der Gründung im Jahr 1968 hat Valmet Automotive im Werk in Uusikaupunki mehr als 1,4 Millionen Fahrzeuge produziert. Aktuell gehen dort die Mercedes-Benz A-Klasse und der Mercedes-Benz GLC vom Band. Im Jahr 2018 wurden 110.000 Fahrzeuge gefertigt, so viele wie noch nie in der über 50-jährigen Geschichte des Unternehmens. In Salo, unweit dem Werk Uusikaupunki, eröffnet Valmet Automotive im Herbst 2019 seine erste Volumenfertigung für Batterien für Elektrofahrzeuge. Das Unternehmen beschäftigt an seinen Standorten in Finnland, Deutschland, Polen und Spanien über 6.000 Mitarbeiter (Stand: 31.12.2018). Größte Anteilseigner an der Valmet Automotive Group sind die staatliche finnische Investmentgesellschaft Tesi und die Pontos Group mit einem Anteil von je 38,46 Prozent. 23,08 Prozent werden von der chinesischen Contemporary Amperex Technology Limited (CATL) gehalten, weltweit führender Hersteller von Batterien und Batteriezellen für Elektrofahrzeuge.